Die Achtung vor der Eigenart des Tieres ist die Grundlage für eine

Freundschaft mit ihm - Alfred Buckowitz

Physiotherapie bei Tieren


Welche Tiere werden behandelt?

Hauptsächlich Pferde und Hunde, seltener Katzen.



Bei welchen Problemen / Symptomen kann Physiotherapie helfen?


Hunde

nach Verletzungen / Unfällen / Operationen

Arthrose

herausspringende Kniescheibe (Patellaluxation)

Lahmheiten

Verspannungen

verlangsamtes Tempo 

allgemeine Steifigkeit / Schiefe

nicht mehr ins Auto / aufs Sofa springen

lässt sich nicht anfassen / schnappen

zur Leistungssteigerung

präventiv


Pferde

nach Verletzungen / Unfällen / Operationen

Lahmheiten

Schiefe / Händigkeit

schiefe Schweifhaltung

Taktunreinheiten

ungleiche Schrittlänge

Widersetzlichkeit bei der Arbeit, steigen,

 bocken, verweigern

steifer Gang / kein Schwingen im Rücken

Verspannungen

präventiv

zur Leistungssteigerung



Wie läuft eine Therapie ab?

Zuerst wird der Besitzer zu den Problemen / Symptomen des Tieres befragt. Anschliessend erfolgt die Beurteilung im Stand und in der Bewegung. Nach der manuellen Untersuchung und Testung von Gelenkbeweglichkeiten und Muskelspannungen wird das Tier dem Problem entsprechend mit physiotherapeutischen Massnahmen behandelt. 

Zur Weiterführung und Unterstützung der Therapie werden dem Besitzer Übungen gezeigt, die er in den folgenden Tagen und Wochen bei seinem Tier anwenden kann.